Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Betty Paoli >

Neueste Gedichte

Betty Paoli: Neueste Gedichte - Kapitel 1
Quellenangabe
typepoem
booktitleNeueste Gedichte
authorBetty Paoli
year1870
publisherCarl Gerold's Sohn
addressWien
titleNeueste Gedichte
pagesI-VII, 1-241
created20021215
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1870
Schließen

Navigation:

Betty Paoli

Neueste Gedichte

Betty Paoli: Neueste Gedichte, Wien 1870


Widmung.

An Ida.

        Daß ich, als jeder Trost mir fern gelegen,
Und meiner Hand der Hoffnung Stab entwunden,
Inmitten all der Larven dich gefunden,
Ich nenn' es meines Lebens höchsten Segen!

Jetzt wandeln wir schon lang auf gleichen Wegen,
Die heitern theilend und die trüben Stunden,
Und schreiten, fester, inn'ger stets verbunden,
Dem letzten, nachtverhüllten Ziel entgegen.

Vor dir, so hoff' ich, werd' ich es erreichen!
Vor dir, wird des Befreiers milde Hand
Mich aus dem Buche der Lebend' gen streichen!

Und, wenn im Grab ich deinem Blick entschwand,
Dann sei dir dieses Buch ein Liebeszeichen,
Ein stiller Gruß aus fernem Geisterland!


Verzeichniß.

Erstes Buch.
I. Lyrische Gedichte.
                              Das Entscheidende
Den Poesieverächtern
Rath
Der Minotaurus
Nachruf
Ein Abendgang
Indische Sprüche
Richtige Deutung
Einem Unzufriedenen
Carpe diem
Am Morgen
Nimm dich zusammen!
Antik und Modern
Entweder oder
An Gastein
Einem Künstler
Rückblick
Nur Eines nicht!
An Julie Rettich
Ich dien'!
Einem Selbstling
Es war zu leicht!
Strafe des Irrthums
Die Vergangenheit
Meine Grabschrift
An Helene
Einem Samariter
In das Gedenkbuch einer Künstlerin
Bei der Enthüllung des
    Schwarzenberg-Monumentes
Prolog zu Otto Ludwig's Gedächtnißfeier
Choral
Soldatenbegräbniß
Hochländisches Kriegslied
Der Freundin
Am 5. September
An die Entfernte
Mahnung
Morituri te salutant
 
II. Sonette.
Quietiv
An Jan Matejko
An Heinrich Anschütz
Die besten Stunden
Die historischen Schulen
In Nürnberg
Den Zukunftschwärmern
Verblendung
Gebotene Strenge
An einem Sarge
Bescheid
Die Pflicht
Grenze
Treue
Bruch der Freundschaft
An Ivan Turgenieff
Die unbekannten Freunde
Unsere Zeit
An die Natur
 
Zweites Buch.
Erzählende Gedichte
Aus dem Talmud
Kleopatra
Ein Bann
Der Talisman
Ein Brautpaar
Rabbi Löw
Herr Adebar
Aus der Vendée
Andreas Baumkirchner
Nadara
Selbsterlebtes

 Kapitel 2 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.