Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Heinrich Seidel >

Neues Glockenspiel

Heinrich Seidel: Neues Glockenspiel - Kapitel 112
Quellenangabe
titleNeues Glockenspiel
authorHeinrich Seidel
publisherJ.G. Cotta'sche Buchhandlung Nachfolger G.m.b.H.
addressStuttgart
typepoem
sendermagnus.mueller@phys.chemie.uni-giessen.de
firstpub1893
modified20170929
Schließen

Navigation:

Dei Galgen in Massow

          Eins in dei gaude olle Tied
Wir dat in Stargard mal so wiet,
Dat ein oll Pierdeiw bammeln süll
Dei Galgen harr bi Hitt und Küll
All lang in Wind und Weder stahn
Un wir toletzt to'n Deubel gahn'
Un in'n Dutt tosamenschaaten
Wo süll'n sei nu den Pierdeiw laten?
Ein niegen Galgen dei wir düer,
Un't wir trotz Afgaw un trotz Stüer
Ok gor kein Geld nich in dei Kass –
Dat keem sei bairrtig slee]it to Pass.
Doch Rathsherr Voss wüsst ümmer Rath
Un harr ok hier gliek einen prat.
Hei säd: »In Massow hebben s'n niegen –
Dor kann hei Reepers Dochter friegen.
Dor hebben s' nich dei Kosten schugt
Un einen mächtig groten bugt –
Dor kän'n sick nägen an versammeln,
Un hei kann in Gesellschaft bammeln.«

Na Massow schreben s' nu en Breif;
Doch mit dei Saak dor güng dat scheif:
Dei Massowsch Rath, dei wull nich ran
Un wir dorgegen Mann für Mann.
»Wi hebb'n dat swore Geld nich schugt
Un uns den schönen Galgen bugt –
Dor is kein Platz für frömde Sünner –
Dei is för uns un för uns' Kinner!«

 


 

 << Kapitel 111  Kapitel 113 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.