Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Heinrich Seidel >

Neues Glockenspiel

Heinrich Seidel: Neues Glockenspiel - Kapitel 101
Quellenangabe
titleNeues Glockenspiel
authorHeinrich Seidel
publisherJ.G. Cotta'sche Buchhandlung Nachfolger G.m.b.H.
addressStuttgart
typepoem
sendermagnus.mueller@phys.chemie.uni-giessen.de
firstpub1893
modified20170929
Schließen

Navigation:

Die Sperlinge

      O welch' ein Geschnatter, was ist denn los?
Ach nichts, es haben die Sperlinge bloss
Bürgerversammlung auf Nachbars Zaun,
Wohl an dreihundert sind dort zu schaun!
Die höchsten Interessen der Sperlingsschaft
Bereden sie dort mit grosser Kraft:
Wie die Erbsen stehn und der Kopfsalat
Und was sich sonst ereignet im Staat.
Ein Jeder schnattert auf seinem Zweig,
Sie reden alle und reden zugleich,
Sie jilpen und schilpen und machen Skandal
Und zetern, als hätten sie Reichstagswahl! –
Mit einmal reckt sich auf seinem Platz
Ein Alter und warnt: »Terr, terr, die Katz!«

Hurr, burr, sind sie mit einmal fort
Und Nachbars Katze hat das Wort!

 


 

 << Kapitel 100  Kapitel 102 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.