Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Reinhard Sorge >

Nachgelassene Gedichte

Reinhard Sorge: Nachgelassene Gedichte - Kapitel 50
Quellenangabe
typepoem
authorReinhard Johannes Sorge
titleNachgelassene Gedichte
publisherVier Quellen Verlag
addressLeipzig
year1925
firstpub1925
pages70
senderadlerbird@t-online.de
created20041205
modified20170929
Schließen

Navigation:

Verheißung (1)

        Wer schlicht sehnt, der wird Mein Eigen,
Wer schlicht gut ist, wird ein Neuer,
Wer schlicht pilgert, kommt zum Reigen,
Wer schlicht weint, wird ein Bereuer.

Die Ich führe, sind die Kinder,
Die Mir folgen, sind die Reinen,
Die Mich lieben, sind im Scheinen,
Die Mich nennen, überwinder.

Die Ich herze, haben blaue
Himmel immerfort im Auge,
Die Ich küsse, sind wie Taue
Rein, daraus ich Odem sauge.

 


 

 << Kapitel 49  Kapitel 51 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.