Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Reinhard Sorge >

Nachgelassene Gedichte

Reinhard Sorge: Nachgelassene Gedichte - Kapitel 11
Quellenangabe
typepoem
authorReinhard Johannes Sorge
titleNachgelassene Gedichte
publisherVier Quellen Verlag
addressLeipzig
year1925
firstpub1925
pages70
senderadlerbird@t-online.de
created20041205
modified20170929
Schließen

Navigation:

Dem Herrn

        Alles Hier ist irr zersplissen,
Blöd zerschlissen und zerrissen;
Alles hier ist Traurigkeit.

Tag nicht, Nacht nicht geben Letze;
Banger Stunden wache Hetze
Rahmt den Schrei der Innigkeit

Siecher Erde Überdachung
Hemmt den Blick in die Entfachung
Durch des Fleisches Sprödigkeit.

Christe, Christe, süß verhohlen,
Neige, neige Dich verstohlen,
Steig herab auf lichten Sohlen!

Lindre meiner Lippen Brennen;
Meinem Geiste gib Erkennen,
Deiner Güte liebend Nennen!

 


 

 << Kapitel 10  Kapitel 12 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.