Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Reinhard Sorge >

Metanoeite

Reinhard Sorge: Metanoeite - Kapitel 1
Quellenangabe
pfad/sorge/metanoei/metanoei.xml
typedrama
authorReinhard Johannes Sorge
titleMetanoeite
publisherVerlag Josef Kösel & Friedrich Pustet
printrun3. Auflage
year1929
firstpub1922
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20120814
projectid2db9c9e6
Schließen

Navigation:

Reinhard Johannes Sorge

Metanoeite

Drei Mysterien

3. Auflage

Verlag Josef Kösel & Friedrich Pustet München

1929

Copyright 1922 by Josef Kösel & Friedrich Pustet, München

Titelblatt

Das T (Tau) auf der Haupttitelseite ist die Nachbildung einer Unterschrift des Hl. Franziskus. Im Alten Testament (Ezechiel IX) ist es das Signum der Erwählten und ist in seiner Form (hebräisch †) dem Kreuz gleich, dem Zeichen der Erwählten des Neuen Bundes

Widmung

– Rauschst du auf, Immaculata?
Über Wiesen reinster Helle
Ziehst du deines Ganges Welle,
Rührst milde Stern und Stelle.

Gr. text

In jenen Tagen trat auf Johannes der Täufer, laut rufend in der Wüste des Judenlandes: Tut Buße; das Reich der Himmel ist nah! (Matth. III, 1-2.)

Damals begann Jesus, rief laut und sagte: Tut Buße; das Reich der Himmel ist nah!(Matth. IV, 17.)

* Metanoeĩte = Denket um! Tut Buße!

 Kapitel 2 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.