Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Christian Weise >

Masaniello

Christian Weise: Masaniello - Kapitel 1
Quellenangabe
typetragedy
booktitleMasaniello
authorChristian Weise
year1992
publisherPhilipp Reclam jun. Verlag
addressStuttgart
isbn3-15-009327-9
titleMasaniello
pages9-15
created20001101
sendergerd.bouillon
firstpub1683
Schließen

Navigation:

Christian Weise

Masaniello

Geliebter Leser.

ALldieweil über Vermuthen hier etliche Blätter ledig verbleiben / so habe ich nur dieses erinnern wollen / daß man sich nicht ärgern dürfte / wenn der Historie dergleichen Umstände angedichtet werden / welche sich weder aus der Bibel / noch aus andern Büchern können beweisen lassen. Zum Exempel ich gebe es vor keine Warheit aus / ob Rahel einen andern Liebsten gehabt / ob sich Labans Kinder der Heyrath wiedersetzet / ob ein Engel mit einer solchen Bothschafft erschienen ist / u. d. g. Doch die Freyheit eines Gedichtes bringet es so mit / daß man das jenige nach Gefallen suppliret, welches bey dem Geschichtschreiber / als unnöthig ausgelassen worden. Denn die Action muß vollkommen seyn / und muß jhre Affecten, jhre Intrigven, und endlich jhren unverhofften Ausgang haben: Also / was möglich ist / und was ohne scheinbare Absurdität hätte darbey geschehen können / das mag man ungehindert einmischen / oder man müste solche Historien gar liegen lassen. Genung daß die rechte Begebenheit an sich selber keinen Abgang leidet / und daß verhoffentlich auch das geringste wird seyn behalten worden. Ein anders ist bey der nachfolgenden Tragœdie vom Masaniello geschehn: Den da haben sich so viel Historici darüber gemacht / daß auch die geringsten Minutiæ nicht vergessen worden / darbey man numehr sorgen müste / was man setzen oder auslassen solte. Allein dergleichen Exempel finden sich nicht allenthalben / und es bleibt darbey / wer sich in diesem Stück wil sehen lassen / der muß nach Anleitung des Griechischen Wörtgens ποιειν, das ist dichten / und aus nichts etwas machen können. Solte ins künfftige der verfolgte David aufgeführet werden / bey dem würden viel fremde Gedichte nicht von nöthen seyn / wie etwan bißhero der Jephtha / der Abraham / und anitzo der Jacob erfodert haben: Alldieweil auch diese Historie durch viel Capitel nach allen Umständen erzehlet wird. Immittelst verbleibe zu GOttes Gnaden Obhut / so dann auch zu einen geneigten Judicio über solche Zeit-vertreibenden Sachen gebührender massen befohlen.

Innhalt.

NEapolis die Haupt-Stadt jhres Königreichs ward mit unerträglichen Zöllen dergestalt beschweret /daß endlich der gemeine Pöfel / dem das Brod zu theuer ward / unter solcher Last zu seuffzen anfieng. Dieser Gelegenheit bedienete sich ein verwegener Fischer Thomas Agnello, oder nach der gemeinen Außsprache Masaniello, und da er sonst ein schlechter obscurer Mensch war / trieb er die Sache gleichwol so weit / daß er die gantze Bürgerschafft auf seine Seite brachte / die Palläste der Vornehmen Bedienten zerstörete / und als ein absoluter Monarch das Generalat über mehr als 150000. Personen behauptete. Es wärete aber wenig Tage / so brachte jhn die continuirliche Arbeit erstlich zu einer Thorheit / hernach zu einer Raserey / darinn er von etlichen Edelleuten mit vielfältigen Kugeln erleget ward. Also kam so wohl der Vice-Roy und die Geistligkeit / als vornehmlich die gantze Noblesse aus der eusersten Furcht / und endigte sich das zehn-tägichte Ungewitter / ehe man den Anfang dessen an den König in Hispanien hatte berichten können.

Personen.

        An statt des Vorredners.
1.
2.
}
}
Zwey Tenoristen.
3. Rhoderigo Hertzog von Arcos Vice-Roy in Neapolis.
4. Leonisse dessen Gemahlin.
5. Celinde dessen Tochter.
6. Arcos dessen Sohn.
7. Caraffa Hertzog.
8. Matelone dessen Bruder.
9.
10.
Ferrante
Carlo
}
}
Hertzog von Caracciolo
Zwene Brüder.
11. Roccella Ein Hertzog.
12. Torrecuso Ein Marggraff.
13.
14.
Lubrano
Conversano
}
}
Zwey junge Grafen.
15.
16.
17.
18.
Bianca
Rossana
Flavia
Marina
}
}
}
}
Gräfliche Fräulein.
19. Anaclerio der Hauptmann auff dem Marckte.
20. Donato des Reichs Secretarius.
21. Prospero der Schloß-Hauptmann.
22.
23.
24.
25.
26.
27.
Salvador
Angelo
Laudato
Ristaldi
Afflitto
Sarpi
}
}
}
}
}
}
Edelleute von Neapolis.
28. Philomarini Cardinal und Ertz-Bischoff zu Neapolis.
29. Ghirardini des Ertz-Bischoff Hofmeister.
30. Rossi dessen Beichtvater.
31.
32.
33.
34.
Bonavita
Xaverio
Domenico
Francesco
}
}
}
}
Münche.
35. Paolo Ein Priester.
36.
37.
38.
39.
Flavio
Roberto
Titta
Celio
}
}
}
}
Bürger in Neapolis.
40.
41.
42.
Elisa
Laura
Rubina
}
}
}
Jhre Weiber.
43.
44.
45.
46.
Felice
Calderino
Giovanni
Giulio
}
}
}
}
Jhre Söhne.
47. Girolomo Ein Kauffmann.
48. Piccolo Ein Becker.
49. MASANIELLO das Haupt der Rebellion.
50. Mattheo dessen Bruder.
51. Villanella dessen Mutter.
52. Pasqvella Masaniello Frau.
53. Zeppa Mattheo Frau.
54. Formaggio Ein Käse Krämer / Masaniello Schwager.
55. Geonino ein rebellischer Pfaffe.
56. Arpaja des Masaniello Rath.
57. Vitale dessen Secretarius.
58. Peronne ein Bandit, dessen Oberster.
59.
60.
61.
Piccone
Bravo
Furfante
}
}
}
Banditen auf des Masaniello Seite.
62.
63.
64.
Neri
Bruno
Saldo
}
}
}
Soldaten.
65. Tamburino ein Drommelschläger.
66.
67.
68.
Antimo
Bizarro
Corraggio
}
}
}
Banditen wieder den Masaniello.
69. Truffaldino ein Banditen-Knecht.
70. Bardassa eine gemeine Dirne / mit den Banditen bekant.
71.
72.
Pinto
Baldo
}
}
Zwey Fischer.
73.
74.
75.
Buffone
Lurcone
Poltrono
}
}
}
Bauren.
76.
77.
Pazzo
Matto
}
}
Zimmer-Knechte.
78. Allegro des Vice-Roy kurtzweiliger Diener.
79. Etliche stumme Bürger.
80. Stumme Bauren.
81. Kleine Neapolitanische Kinder.
82. Kleine Narren in Allegro Compagnie.

Vorrede
Erster Akt Zweiter Akt
Dritter Akt Vierter Akt
Fünfter Akt
Nachredner

 Kapitel 2 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.