Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > >

Lustige Geschichten aus Schwaben. Zweiter Teil

: Lustige Geschichten aus Schwaben. Zweiter Teil - Kapitel 25
Quellenangabe
pfad/antholog/schwab2/schwab2.xml
typelegend
authorVerschiedene Autoren
titleLustige Geschichten aus Schwaben. Zweiter Teil
publisherVerlag von Holland & Josenhans
seriesWürttembergische Volksbücher
volume
printrun2. Auflage. 9. 12. Tausend
editorWürtt. Evangel. Lehrer-Unterstützungs-Verein
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20120411
projectid88bbeee9
Schließen

Navigation:

Der Zimmergörgle von Hall.

In Hall lebte ein Zimmermann mit Namen Georg, der in der ganzen Stadt wegen seiner dummen Streiche bekannt war und nur der Zimmergörgle genannt wurde. Wenn er's gar zu bunt trieb, so ließ ihn der Rat in den Turm legen, obgleich es nicht viel fruchten wollte. Eines Tages geschah es nun, daß einer der Ratsherren, ein wohlstudierter und gar vornehmer Mann, seines Amtes entsetzt und ins Gefängnis geführt wurde. Auf dem Wege dahin sah er unter den Gaffern auch den Zimmergörgle stehen, mit dem er manchmal seinen Spaß getrieben hatte. »O Zimmergörgle,« rief er schmerzlich aus, »heut' noch Bürgermeister, morgen nicht mehr!« Der Schalk antwortete ihm: »Das sei ferne, lieber Herr! Habt Ihr mich doch oft in den Turm gesetzt und bin ich doch der Zimmergörgle geblieben bis auf diesen Tag!«

(Zinkgref, Apophthegmata [1693].)

Schlußvignette
 << Kapitel 24  Kapitel 26 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.