Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > >

Lustige Geschichten aus Schwaben. Erster Teil

: Lustige Geschichten aus Schwaben. Erster Teil - Kapitel 63
Quellenangabe
pfad/antholog/schwab1/schwab1.xml
typelegend
authorVerschiedene Autoren
titleLustige Geschichten aus Schwaben. Erster Teil
publisherVerlag von Holland & Josenhans
seriesWürttembergische Volksbücher
volume
printrun2. Auflage. 9. 12. Tausend
editorWürtt. Evangel. Lehrer-Unterstützungs-Verein
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20120411
projectid98ea94b2
Schließen

Navigation:

Ein guter Hirte

Herzog Christoph von Württemberg (1550 1568) trank gern Wein, und es kam nicht selten vor, daß an seinem Tisch die Gäste mehr zu trinken bekamen, als sie vertragen konnten. Ein Herr von Limpurg kam eines Tages nach Stuttgart, um dem Herzog seine Aufwartung zu machen. Der Herzog saß mit seinen Dienern noch an der Tafel, ließ aber dennoch den Herrn hereinführen. »Hie sitzen wir bei unsern Schäflein,« sagte er mit Lachen, als er den Limpurger willkommen hieß. Dieser, wohl sehend, daß alle wohl getrunken hatten, antwortete: »Habt Ihr sie nicht wohl geweidet, so habt Ihr sie doch wohl getränket.« Darüber entstand nicht geringe Heiterkeit, in die auch der Herzog von Herzen mit einstimmte.

(Nach Zinkgref, Apophthegmata [1693] von K. R.)

Schlußvignette
 << Kapitel 62  Kapitel 64 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.