Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Ludwig Aurbacher >

Historia von den Lalenbürgern

Ludwig Aurbacher: Historia von den Lalenbürgern - Kapitel 5
Quellenangabe
typesatire
booktitleHistoria von den Lalenbürgern und anderes Volkstümliches
authorLudwig Aurbacher
year1897
publisherPhilipp Reclam jun.
addressLeipzig
titleHistoria von den Lalenbürgern
pages3-11
created20040304
sendergerd.bouillon
firstpub1889
Schließen

Navigation:

Drittes Abenteuer.

Wie der Schalk sich so gar schlecht zur Arbeit anstellt.

        »Ich reihe mich nicht den vordern an,
Ich bleib' bescheiden dahinten,
Und will man mich doch zur Arbeit han,
So werden sie mich schon finden.

Und ist nun endlich die Frone vollbracht,
Und ruft die Glocke zum Essen,
So bin ich als der nächste bedacht,
Die andern werden vergessen.

Und stehen sie wieder auf vom Tisch,
So bleib ich fürder noch sitzen,
Und schmause noch brav und trinke frisch,
Indessen die andern schwitzen.«

 << Kapitel 4  Kapitel 6 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.