Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Heinrich von Kleist >

Heinrich von Kleist: Fabeln

Heinrich von Kleist: Heinrich von Kleist: Fabeln - Fabeln / Die Hunde und der Vogel
Quellenangabe
typefable
booktitleDer Zweikampf / Die heilige Cäcilie / Sämtliche Anekdoten / Über das Marionettentheater / und andere Prosa
authorHeinrich von Kleist
year1998
publisherPhilipp Reclam jun.
addressStuttgart
isbn3-15-008004-5
titleFabeln / Die Hunde und der Vogel
pages83
created19990423
sendergerd.bouillon@t-online.de
Schließen

Navigation:

Heinrich von Kleist

Die Hunde und der Vogel

Zwei ehrliche Hühnerhunde, die, in der Schule des Hungers zu Schlauköpfen gemacht, alles griffen, was sich auf der Erde blicken ließ, stießen auf einen Vogel. Der Vogel, verlegen, weil er sich nicht in seinem Element befand , wich hüpfend bald hier, bald dorthin aus, und seine Gegner triumphierten schon; doch bald darauf, zu hitzig gedrängt, regte er die Flügel und schwang sich in die Luft: da standen sie, wie Austern, die Helden der Triften, und klemmten den Schwanz ein, und gafften ihm nach.


Witz, wenn du dich in die Luft erhebst: wie stehen die Weisen und blicken dir nach!

 Fabeln / Die Fabel ohne Moral >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.