Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Jens Baggesen >

Gewählte Gedichte

Jens Baggesen: Gewählte Gedichte - Kapitel 7
Quellenangabe
typepoem
authorJens Baggesen
booktitleAnthologie aus den Gedichten von Baggesen und Oehlenschläger
titleGewählte Gedichte
publisherVerlag des Bibliographischen Instituts
seriesFamilien-Bibliothek der Deutschen Classiker
volumeVier und neunzigster Band
year1844
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20130731
projectidb3acd1c0
Schließen

Navigation:

Kindlichkeit.

Im Morgenglanz bethauter Felder,
     Mit wachem Muth;
Im Mittagsschatten dichter Wälder,
      Voll Lebensgluth;

Beim letzten Abschiedskuß der Sonne,
      Im Abendschein,
O Kindlichkeit! durchbebt von Wonne,
      Gedenk' ich dein.

Und seh' ich dann auf jener Wiese,
     Auf dieser Flur,
Von dem verlornen Paradiese
      Die Engelspur:

Im Knabensteckenpferdchen-Straucheln,
      Im Bretbalanz,
Im Blindekuh, im Lindenschaukeln
      Und Mädchentanz:

Dann träum' ich mich zurück in deine
     Vergangenheit,
Und spiele mit, als hätt' ich meine
      Verlorne Zeit.

Doch ach! von jenen frohen Schaaren
     Im Spielgenuß
Ruft bald der Ernst von dreißig Jahren
     Den matten Fuß;

Dann gibt das schnellverflogne Scherzen
     Den Sorgen Raum;
Und ach! der Kopf ruft laut dem Herzen:
     Es war ein Traum!

O Wonnezeit der Kinderjahre!
     Du flohest hin –
Ich bat, als Jüngling: Gott! bewahre
     Mir deinen Sinn!

Ich ward ein Mann – er war verschwunden!
     Es blieb mir nur
Erinn'rung jener Frühlingsstunden
      In dir, Natur!

Nun bet' Ich innig: Gott! bewahre
      Dem Greise die!
Erst mit dem letzten Schnee der Haare
     Verschwinde sie!

*

 << Kapitel 6  Kapitel 8 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.