Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Hans Christian Andersen >

Gesammelte Gedichte. Zweiter Theil

Hans Christian Andersen: Gesammelte Gedichte. Zweiter Theil - Kapitel 4
Quellenangabe
authorHans Christian Andersen
titleGesammelte Gedichte. Zweiter Theil
publisherVerlag von Carl B. Lorck
year1847
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20180805
projectid509c91c9
Schließen

Navigation:

»Wir sind Skandinaven.«

(Geschrieben 1837.)

Drei Völker sind wir, doch aus einem Stamme,
Wir heißen Skandinaven alle drei.
In allen Herzen glüht der Jetztzeit Flamme,
Sie machte von dem Vorurtheil uns frei.
Vergessen ist, was vordem Zwietracht sä'te;
Die Jetztzeit, eine hehre Margarethe,
Verleiht uns dreifach Kraft. – Uns eint die Sprache!
Zur See, im Wald, am Bache,
Wo sich Norweger, Schwed' und Däne trafen,
Begrüßen sie sich: Wir sind Skandinaven!

Komm, folg' mir nach des Dovrefelsens Firne!
Hier war der nord'schen Götterschaar Gebiet.
In frischer Bergluft bad' ich meine Stirne
Und lausch am wilden Quell dem Sennerlied,
Das von der Vorzeit Kraft und Thaten singet,
Und hell von Olaf, Hakon, Harald klinget.
Wie strahlst Du, Norweg, in des Nordlichts Glanze,
Im Felsenburgen-Kranze!
Nie braus't die Fluth hier um ein Land von Sclaven;
Hier wohnt die Freiheit, wohnen Skandinaven!

O Land der Schweden, wie muß ich Dich lieben
Mit deinen waldbegrenzten Bergeshöh'n!
Uns trägt das schnelle Boot, vom Dampf getrieben,
Auf deinen breiten Flüssen, mächt'gen Seen.
Horch! Von dem letzten Ritter hier im Norden,
Von Gustav Adolph, klingt's an ihren Borden!
Noch blüht ein stark Geschlecht in Deinen Gründen
Und lebt vom Brod der Rinden;
Und Skalden-Lieder singen noch die Braven,
Und wir mit ihnen: Wir sind Skandinaven!

Ein Strauß von Klee und Korn in frischer Schöne,
Prangt Dänemark in grünem Buchenwald!
Des Geistes Renner tummeln seine Söhne,
Daß durch die Welt des Rosses Huf erschallt.
Nach Kunst und Wissenschaft das Ländchen reitet,
Von hohen Strebens Drang zum Ruhm geleitet:
Der Name Tycho strahlt im Sternenscheine,
Und Thorwaldsen im Steine.
Ein Röslein ist es, blüht im sichern Hafen,
Vom Meer umspielt – o, liebt es, Skandinaven!

Norweger, Schwed' und Däne, bleibt verbunden!
Seid einig, reicht Euch brüderlich die Hand!
Der Ton der Heldenlieder heil' die Wunden
Der Vorzeit, sei der ew'gen Freundschaft Pfand?
Mit Eintrachts Saat woll't nur das Feld bebauen,
Dann könnt Ihr kühn nach Ost und Westen schauen,
Dann wird der Norden blüh'n, ein Friedensgarten –
O, woll't sein warten!
O, laßt der Zwietracht Hyder ewig schlafen,
Und singet jubelnd: Wir sind Skandinaven!

 << Kapitel 3  Kapitel 5 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.