Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Hans Christian Andersen >

Gesammelte Gedichte. Zweiter Theil

Hans Christian Andersen: Gesammelte Gedichte. Zweiter Theil - Kapitel 2
Quellenangabe
authorHans Christian Andersen
titleGesammelte Gedichte. Zweiter Theil
publisherVerlag von Carl B. Lorck
year1847
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20180805
projectid509c91c9
Schließen

Navigation:

Kleiner Viggo.

Kleiner Viggo, willst Du Pferdchen reiten?
Setz' Dich auf mein Knie, Du meine Lust.
Kind bin ich, wie Du, mit Leib und Seele,
Laß uns spielen, bis zu Bett' Du mußt.

Hier bei Dir find' ich den Kinderhimmel
Und vergesse, wie mir weh' gescheh'n; –
Laß mich Deine rothen Wangen küssen.
Laß mich in die braunen Aeuglein seh'n;

Zeige mir, wie groß Du bist, mein Herzchen;
O, wie lieb Dein Händchen ist, wie rund!
Lächeln sitzt in Deinem zarten Grübchen,
Gar zu hübsch ist doch Dein kleiner Mund!

Jedes Blümchen liebst Du wie ein Bruder,
Kosest mit ihm freundlich das und dies;
Hast die ganze Welt in Deiner Mutter
Und ihr Schooß ist Dir ein Paradies.

Will ein hübsch Geschichtchen Dir erzählen,
Bis Du in Dein weiches Bettchen mußt;
Will ein Lied Dir singen, bis Du schlummerst,
Kleiner Viggo, Deiner Mutter Lust!

Bist Du älter, wirst vielleicht Du singen
Mir auf meinem letzten Erdengang;
Wenn die Schollen meinen Sarg bedecken,
Singst Du mir den dumpfen Wiegensang.

Denke seiner, der Dich oft geschaukelt
Auf dem Arm' nach treuem, altem Brauch.
Mich vergißt die Welt und meine Lieder,
Meine Lieb' – vergissest Du sie auch?

 << Kapitel 1  Kapitel 3 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.