Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Aloys Blumauer >

Gedichte. Erster Theil

Aloys Blumauer: Gedichte. Erster Theil - Kapitel 40
Quellenangabe
typepoem
authorAloys Blumauer
titleGedichte. Erster Theil
publisherRieger'sche Verlagsbuchhandlung
seriesAloys Blumauer's gesammelte Schriften
volumeZweiter Theil
year1871
illustratorTh. Hosemann
correctorJosef Muehlgassner
senderwww.gaga.net
created20130902
projectida98e096f
wgs9151
Schließen

Navigation:

Brief eines strengen Vaters an seinen Sohn.

Nach dem Französischen.

Ein strenger Vater schrieb an seinen Sohn:
»Durch gegenwärt'gen Postillon
»Erhältst du einen Beutel – wohlbespicket
»Mit Thalern, den dir – ohne daß ich's weiß
»Hier deine liebe Mutter schicket.
»Nach einem Monat holt, wenn du mit Fleiß
»Und mit mehr Emsigkeit studirest,
»Mit meiner Stute uns're Magd dich ab.
»Besteige sie! sie geht den besten Trab:
»Doch hüte dich, daß du sie nicht forcirest!
»Von dir ist übrigens die Sage allgemein,
»Du könntest nicht ein Wort Latein
»Bis dato sprechen noch auch schreiben.
»Ich sagt' es dir ja immerhin:
»Du bist und bleibst ein Eselskopf! Ich bin
»Dein treuer Vater: Hans von Eiben.«

*

 << Kapitel 39  Kapitel 41 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.