Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Johann Gabriel Seidl: Gedichte - Kapitel 94
Quellenangabe
titleGedichte
booktitleAusgewählte Werke in vier Bänden - Zweiter Band
authorJohann Gabriel Seidl
editorDr. Wolfgang von Wurzbach
yearca. 1905
publisherMax Hesses Verlag
addressLeipzig
created20061215
sendergerd.bouillon
typepoem
modified20170929
Schließen

Navigation:

An die Sonne

                  »Sei mir gegrüßt, leuchtendes Strahlenbild!
Du goldlockiges Haupt, das wie ein Feuermeer
Schwebt am Saume der Himmel,
Staunen erweckend in jeder Brust.

Schön im schimmernden Schmuck bläulichen Wogenschaum s
Hülle meidend, erhebt flammend dein Antlitz sich,
Und die Pfeile des Auges
Glühn wie Gold dir, Entzückende!

Doch was bebt in der Brust Tiefen, der Seele mir?
Warum bebet der Blick, schauet er, Sonne, dich?
Ist's dein mächtiger Zauber,
Der in heilige Furcht uns winkt?

Ja, du bist es, du trägst, hohe, der Gottheit Spur; –
Hell auf strahlende Bahn wies er den Sternenchor,
Gab dir, Sonne, den Schimmer
Als dein Funke dem Staub entglomm!

Hoch auf ragendem Thron stand der Erschaffende:
Nacht war's, düstere Nacht, als er die Welten schuf,
Das hellschimmernde Licht schuf,
Und dem eigenen Werk erstaunt.

Segnend blickst du herab, Sonne, zu uns herab;
Dir ergrünt das Gefild, woget das Ährengold;
Was fruchtbringend emporkeimt,
Reift dem lieblichen Strahlenkuß.

Doch, o Sonne, warum eilet dein Hochgespann,
Kaum als aus dem Gewoge glühend dein Wagen glitt,
Zitternd wieder in Osten?
Bist auch du nur für eine Zeit?

Nein! Wenn einstens mein Geist droben im Sternenland
Freier schwebet, dann auch grüße ich dich, Himmlische;
Sonne, grüß' ich die Sonne,
Die zum Thron des Erschaffers eilt!

 


 

 << Kapitel 93  Kapitel 95 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.