Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Karl Simrock >

Gedichte

Karl Simrock: Gedichte - Kapitel 5
Quellenangabe
typepoem
booktitleAusgewählte Werke / Band I
authorKarl Simrock
year1907
firstpub1907
editorGotthold Klee
publisherMax Hesse
addressLeipzig
titleGedichte
created20130319
sendergerd.bouillon@t-online.de
modified20170929
Schließen

Navigation:

Gruß

        Wenn die Knospen wieder schwellen,
Schweigt nicht mehr der Vögel Chor,
Und die süßen Lieder quellen
Aus der freien Brust hervor.

Mit des Schmetterlinges Flügel
Schwingen sie sich leicht und kühn
Über Täler, über Hügel,
Über Baum und Wiesengrün.

Zieht ihr leicht beschwingten Töne
Auch in ihr geliebtes Tal,
Seht ihr dann die Holde, Schöne,
O so grüßt sie tausendmal.

Sagt, es sei ein Sehnen wieder,
Süß Verlangen heimatwärts
Lockend, wie ihr Frühlingslieder,
Eingezogen in mein Herz.

 


 

 << Kapitel 4  Kapitel 6 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.