Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Adelbert von Chamisso: Gedichte - Kapitel 17
Quellenangabe
titleGedichte
authorAdelbert von Chamisso
year2017
correctorgerd.bouillon@t-online.de
typepoem
Schließen

Navigation:

Morgentau

   

Wir wollten mit Kosen und Lieben
    Genießen der köstlichen Nacht.
Wo sind doch die Stunden geblieben?
    Es ist ja der Hahn schon erwacht.

Die Sonne, die bringt viel Leiden,
    Es weinet die scheidende Nacht;
Ich also muß weinen und scheiden,
    Es ist ja die Welt schon erwacht.

Ich wollt', es gäb' keine Sonne,
    Als eben dein Auge so klar,
Wir weilten in Tag und in Wonne,
    Und schliefe die Welt immerdar.

 


 

 << Kapitel 16  Kapitel 18 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.