Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gottfried August Bürger: Gedichte - Kapitel 71
Quellenangabe
titleGedichte
authorGottfried August Bürger
year2017
correctorgerd.bouillon@t-online.de
typepoem
Schließen

Navigation:
        Uns, die wir nicht, wie ihr, vom Recht zu herrschen denken,
Uns, Gott sei Dank! zwar nicht an Herz und an Verstand,
Doch mindestens an Auge, Mund und Hand
Durch Knebel, Bind' und Strick bestmöglichst zu beschränken,
Steht euch, so lang es geht mit euern Herrscherränken,
Für euer hohes Wohl – ihr nennt es Vaterland,
Ihr schlauen Herrn – mitnichten zu verdenken.
Doch wendet sich, wie man Exempel hat,
Trotz Fr – – H . g und Z das Blatt,
So wird's uns hoffentlich auch Rg nicht verdenken,
Wenn wir zu unserm Wohl – sonst hat dies schwerlich statt –
Euch an den Strick, den ihr uns dreht, ein wenig henken.

 


 

 << Kapitel 70  Kapitel 72 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.