Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Felix Dahn >

Gedichte

Felix Dahn: Gedichte - Kapitel 70
Quellenangabe
typepoem
booktitleGedichte
authorFelix (und Therese) Dahn
year1892
publisherBreitkopf & Haertel
addressLeipzig
titleGedichte
pagesIII-XII
created20050922
sendergerd.bouillon
Schließen

Navigation:

An eine sehr kleine Dame.

        Wohl zierlich ist des Vogels Tritt im Schnee,
Und zierlich schnellt das Fischlein aus dem See,
Und zierlich schwebt der Falter durch den Klee,
Und zierlich aus dem Walde tritt das Reh:
Weit zierlicher trittst Du doch, kleine Fee:
Dich schuf Natur aus frohster Phantasie,
Elf »Halt nie still«, Prinzessin Colibri! –
 << Kapitel 69  Kapitel 71 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.