Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > >

Gedichte

: Gedichte - Kapitel 29
Quellenangabe
titleGedichte
authorHelmut Wördemann
modified20170815
typefable
Schließen

Navigation:

Der vielseitige Buchstabe

Es war einmal ein Buchstabe, der wurde mal hier, mal dort eingesetzt, und in jedem Wort hatte er eine andere Bedeutung, so dass er kaum noch wusste, was er selbst eigentlich war. Manchmal, in Abkürzungen, stand er ganz allein auf sich gestellt. Das machte ihn selbstbewusst und froh, war aber auf die Dauer auch sehr anstrengend.

Zum Glück konnte sich der Buchstabe sehr rasant vermehren. Als er sah, dass es genug seinesgleichen gab, zog er sich in den Ruhestand zurück: Er blähte sich auf, ließ sich eine Neonröhre einschrauben und in eine riesige Reklameschrift an den Giebel eines Hochhauses setzen. Von dort sah er fortan als zufriedener Ruheständler auf das emsige Treiben der Stadt hinunter.

 


 

 << Kapitel 28  Kapitel 30 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.