Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > >

Gedichte

: Gedichte - Kapitel 289
Quellenangabe
titleGedichte
authorHelmut Wördemann
modified20170815
typefable
Schließen

Navigation:

Das zielbewußte Danke

Es war einmal ein kleines Danke, das hob sich im letztem Augenblick von den Lippen eines sterbenden Mannes. Es blieb aber nicht in dem Zimmer wie die vorangegangenen Schwestern und Brüder, sondern schlüpfte zum Fenster hinaus und legte sich wie ein Schmetterling auf den Frühlingsmund, der eben eine flotte Melodie in Richtung Norden blies. So flog das Danke in einem albern kichernden Schwarm übermütiger Töne über das neu aufkeimende Gras und über kleine Blumen dahin, die mit ihren noch zitternden Augenlidern vorsichtig prüften, ob der Winter denn wirklich vergangen sei.

Die holdselige Luft nährte und kräftigte das Danke. Und als es schließlich am Ziel anlangte, war es so groß wie das Herz des Sterbenden.

Liebevoll legte es sich auf die Lippen einer alten Frau. Sie lächelte, atmete tief ein und verwahrte den Dank glücklich in ihrer Brust.

 


 

 << Kapitel 288  Kapitel 290 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.