Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > >

Gedichte

: Gedichte - Kapitel 280
Quellenangabe
titleGedichte
authorHelmut Wördemann
modified20170815
typefable
Schließen

Navigation:

Der gönnerhafte Zweig

Es war einmal ein Zweig, der hatte viele Blätter, doch keiner wollte sie lesen.

»Merkwürdig,« sinnierte der Zweig vor sich hin, »unter mir auf der Bank wird an hübschen Tagen oft ein Buch gelesen, Blatt für Blatt. Wieso interessiert sich denn keiner für meine Blätter?«

»Weil du nur damit wedelst, du Dummkopf, deine Blätter sind leer,« antwortete ungefragt eine hektische Biene, die sicherlich noch nie einen Buchstaben gelesen hatte, das törichte kleine Frauenzimmer.

»Ich weiss deine Blätter besser zu schätzen,« knurrte eine Raupe und fraß sich satt.

Erstaunt zuckte der Zweig zusammen. »Nun ja,« dachte er, »ehe sie vermodern...«

 


 

 << Kapitel 279  Kapitel 281 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.