Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > >

Gedichte

: Gedichte - Kapitel 253
Quellenangabe
titleGedichte
authorHelmut Wördemann
modified20170815
typefable
Schließen

Navigation:

Das schwierige System

Es war einmal eine wissenschaftliche Lehre, die war so weit wie die Erde und so hoch wie der Himmel. Darin konnten alle Menschen wohnen. Doch viele wollten es nicht. Sie war nämlich nicht nur schön, sondern auch streng wie ein Netz, das seine Fische zieht, wohin es will, obendrein war sie auch noch anstrengend.

Das Betriebsprogramm der Lehre bestimmte zwar alles, wie das eines Computers, doch gab es sehr verschiedene, gut angepasste Anwenderprogramme – auch wie beim Computer. Die Arbeit darin und daran konnte sehr erbaulich sein. Bei der Vielfalt des Lehrsystems blieb sie aber immer ein kämpferisches Experimentieren, gerade erfolgreich genug, um zum Weitermachen zu reizen.

Nein, das galt schon längst nicht mehr für alle. Viele schimpften auf das System, verwarfen es und lachten über die »Weber des Glaubens«, wie sie spöttisch sagten.

Wer trotz aller Schwierigkeiten weitermachte, kam schließlich zu einem eigenen Programm, das sich wunderbar in das Betriebssystem einfügte. Nun fühlten er sich erleichtert und geborgen und konnte alle Schönheit des großen Gewölbes ohne Schweiß genießen.

 


 

 << Kapitel 252  Kapitel 254 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.