Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Ludwig Anzengruber: Gedichte - Kapitel 62
Quellenangabe
typepoem
authorLudwig Anzengruber
booktitleKalendergeschichten. ? Gedichte und Aphorismen
titleGedichte
publisherVerlag der J. G. Cotta'schen Buchhandlung Nachfolger
seriesLudwig Anzengrubers Gesammelte Werke in zehn Bänden
volumeFünfter Band
printrunDritte durchgesehene Auflage
editorA. Bettelheim. V. Chiavacci. V. K. Schembera.
year1897
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20071214
projectidd942c059
Schließen

Navigation:

Vertrauliche Zwiesprach.

(Dezember 1887.)

»Du mei' herzliab's Schotzerl,
No, sog mer nuar grod,
Ob dir noch koan ondra
In d'Aug'n g'stochen hot?«

»Dann loß a mei' Bua glei
Dich fragen vor oll'n,
Hot dir eppa nia noch
Koa' ondri nit g'foll'n?«

»Ei, schau, du mei' Dirndal
Und hätt's dös a thon,
Dir ziemt do koa Neugier,
I bin jo a Mon!«

»Und i bin a Dirndal
Frei ledig allweg'n,
Und liegt dir on mir, is
Om ondern nix g'leg'n!«

»Es is a im Grund doch
A dalkatas Frog'n,
Mer scheut sich vorm Lug'n und
Mog d' Wahrheit nit sog'n.«

»No, sixtas, mei' Büabl,
Dös moan' i holt a,
Und liabt ma sich recht, g'schiacht's
Doch ollwal zu zwa!«

 << Kapitel 61  Kapitel 63 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.