Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Bjørnstjerne Bjørnson: Gedichte - Kapitel 77
Quellenangabe
pfad/bjoernso/gedichte/gedichte.xml
typepoem
authorBjörnstjerne Björnson
titleGedichte
publisher
seriesBjörnstjerne Björnson gesammelte Werke in fünf Bänden
volumeErster Band
editorJulius Elias
year1911
translatorMax Bamberger, Ludwig Fulda, Cläre Mjöen, Christian Morgenstern, Roman Woerner
correctorreuters@abc.de
senderpg-us#12921
created20090714
Schließen

Navigation:

Der Zukunft Land

(Herman und M. Anker zu ihrer silbernen Hochzeit. 15. September 1888, zugeeignet)

    Zukunftsland!
Dahin sich all unsre Sehnsucht schwingt, –
All unser Seufzen, das ziellos verklingt,
Formt sich zu Bildern in Wolkenrot
    Jenseits der Not, –
Alles, was aus unserm Glauben sprießt,
    Selig uns grüßt
    Im Zukunftsland.

    Zukunftsland!
All unsre Arbeit zu Nutzen und Frommen
Wächst in Geschlechtern, die nach uns kommen.
Sammelt für sie in verjüngendem Drang,
    Was uns gelang;
Trägt voller Kraft unser Werk hinein,
    Unfehlbar hinein
    Ins Zukunftsland.

    Zukunftsland!
Tränen, vergossen um all das Schlechte,
Blutschweiß vom Kampfe für höhere Rechte
Salben die Kraft, die den Sieg verspricht.
    Uns es zwar bricht,
Schlechtes doch hindert es, Gutes es sät,
    Das aufersteht
    Im Zukunftsland.

Zukunftsland!
Dämmert in Farben und Melodien,
Die uns wie Sonnengold glitzernd umziehen,
Schimmert im Auge des Kindes und weht
    Durch dein Gebet.
Siegen wir – und ist der Sieg gesund,
    Stehn wir zur Stund
    Im Zukunftsland.

 << Kapitel 76  Kapitel 78 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.