Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Bjørnstjerne Bjørnson: Gedichte - Kapitel 22
Quellenangabe
pfad/bjoernso/gedichte/gedichte.xml
typepoem
authorBjörnstjerne Björnson
titleGedichte
publisher
seriesBjörnstjerne Björnson gesammelte Werke in fünf Bänden
volumeErster Band
editorJulius Elias
year1911
translatorMax Bamberger, Ludwig Fulda, Cläre Mjöen, Christian Morgenstern, Roman Woerner
correctorreuters@abc.de
senderpg-us#12921
created20090714
Schließen

Navigation:

Als Norwegen nicht helfen wollte

(Osterabend 1864)

Und segelst im Kattegatt du umher
        Und durch den Belt,
Du findest die Dänenfregatte nicht mehr
        Mit rotweißem Feld;
Hörst nicht mehr Wessels Stimme beim Klang
        Vom Kommandowort,
Nicht hinter dem Danebrog mehr den Sang,
        Den frischen, an Bord,
Du hörst kein Lachen, du siehst keinen Tanz
        Unterm Segelweiß,
Um Spiegel und Mast nicht den leuchtenden Kranz,
        Der Künste Preis.
Denn alles, was unser war, ertrank
        Auf dem Meeresgrund,
Jedwedes Erinnerungsbild versank
        Im nächtlichen Schlund, –
In der Winternacht, da bei Sturmeswut
        Unter Norwegens Strand
Notschüsse krachten und brandende Flut
        Tang anwarf und Sand;
Ein Boot fuhr vom Hafen zur Hilfe aus,
        Doch wandt' es in Hast, –
Da trieb die Fregatte gen Deutschland hinaus
        Mit zertrümmertem Mast!
Da flog unsre Blutsverwandtschaft vom Bord,
        Mit Stumpf und Stiel, –
Gepackt, gewirbelt, trieb fluchend sie fort,
        Ein Wellenspiel!
Der nordische Leu am Gallion, durch Sturm,
        Durch Alter so grau, –
Er ward zerstückt; ein zerschossener Turm,
        Lag das Schiff zur Schau.

Sie flickten es wieder, sie machten es klar
        Am deutschen Strand;
Schwarzgelb war die Flagge, es spreizt sich ein Aar,
        Wo der Löwe stand.
Wir segeln im Kattegatt; wie leer,
        Wie still ist es nun!
Nur ein deutsches Schlachtschiff sahn wir im Meer
        Vor Schonen ruhn.

 << Kapitel 21  Kapitel 23 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.