Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Richard Zoozmann: Gedichte - Kapitel 94
Quellenangabe
typepoem
authorWalther von der Vogelweide
titleGedichte
publisherWilhelm Borngräber Verlag
editorRichard Zoozmann
year1907
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20071027
projectidbc6f353d
Schließen

Navigation:

Der Waise

L. 18. Die krône ist elter dan der künec Philippes sî

    Die Krone ist viel älter,   als König Philipp ist,
Drum scheint es jedem Auge   ein Wunder, wie zur Frist
Der Schmied den Schmuck anpaßte Philipps Haupt!
Sein Haupt, sein kaiserliches,   geziemt ihr also gut,
   Daß, wer sie wolle scheiden,   wie ein Verräter tut –
Weil eins dem andern Schein und Glanz nicht raubt.
Es leuchten gegenseits sich an
   Die edeln Steine und der junge Mann –
Solch Anblick muß den Fürsten wohlgefallen.
Wer jetzt nach neuem Herrn verlangt,
Der schaue, wem der Waise   auf seinem Haupte prangt:
Ein Leitstern sei der Stein den Fürsten allen!

Am 14. Juli 1198 war Otto zu Aachen mit falschen, Philipp am 8. September zu Mainz mit den echten Reichsinsignien (Karls des Großen Krone) gekrönt worden.

 << Kapitel 93  Kapitel 95 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.