Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Richard Zoozmann: Gedichte - Kapitel 74
Quellenangabe
typepoem
authorWalther von der Vogelweide
titleGedichte
publisherWilhelm Borngräber Verlag
editorRichard Zoozmann
year1907
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20071027
projectidbc6f353d
Schließen

Navigation:

An Landgraf Hermann (Um 1211)

L. 35. Ich bin des milten lantgrâven ingesinde

Der milde Landgraf zählet mich   zu seinem Ingesinde,
Drum ists mein Brauch, daß ich mich auch   stets bei den Besten finde.
Mild sind auch andre Fürsten zwar – jedoch:
Beständig nie, wie er es war – und wie ers heute noch!
Milder als er kann keiner sich gebaren.
And nie läßt Launen er an sich erfahren.
Wer Heuer prunkt und übers Jahr   so kärglich lebt als je.
Des Ruhm erblüht und welkt alsdann   so schnell wie Gras und Klee.
Doch Thürings Blume lacht selbst durch den Schnee:
Obs Maienzeit,
Obs stürmt und schneit –
Sein Ruhm weiß dauernd sich zu wahren.

 << Kapitel 73  Kapitel 75 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.