Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Richard Zoozmann: Gedichte - Kapitel 160
Quellenangabe
typepoem
authorWalther von der Vogelweide
titleGedichte
publisherWilhelm Borngräber Verlag
editorRichard Zoozmann
year1907
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20071027
projectidbc6f353d
Schließen

Navigation:

Morgengebet

L. 24. Mit saelden müeze ich hiute ûf stên

    Mit Segen laß mich heut erstehn,
Herr Gott, in deinem Schutze gehn
Und reiten, wo auch hin mein Pfad sich kehre!
   Herr Christ, laß sichtbar mir gedeihn
Die große Kraft der Gnade dein
Und schirme mich um deiner Mutter Ehre!
   Wie ihrer einst der Engel pflegte
Und dein, als dich die Krippe hegte,
Und du bei Eselein und Rind,
Ein alter Gott, ein junges Kind,
Demütig lagst in sichrer Hut,
Und Gabriel dich schützte gut –
So sei auch stets mein Heil und Hort,
Daß ich erfülle fort und fort,
Herr Jesus Christ, dein göttlich Wort!

Mit dem Engel ist Gabriel gemeint.

 << Kapitel 159  Kapitel 161 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.