Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Richard Zoozmann: Gedichte - Kapitel 16
Quellenangabe
typepoem
authorWalther von der Vogelweide
titleGedichte
publisherWilhelm Borngräber Verlag
editorRichard Zoozmann
year1907
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20071027
projectidbc6f353d
Schließen

Navigation:

Gefahr des Frohsinns

L. 119. Ich waere dike gerne frô

    Ich wäre gern von Herzen froh,
Nur daß mir stets Gesellschaft fehlt;
Doch da sie alle trauern so,
Wer wäre freudigkeit-beseelt?
    Man würd nach mir mit Fingern deuten,
Wär ich jetzt fröhlich bei den Leuten.
Doch ihrem Neid entgehe ich,
Und auch in Gunst noch stehe ich:
Nur, wo es keiner nimmt in acht,
Da lach ich, wie ich sonst gelacht.

    Es schmerzt mich tief in Herzensgrund,
Denk ich, wie jeder brave Mann
Sonst seine Freude machte kund –
Weh, daß ichs nicht vergessen kann!
   Wie fröhlich ist die Welt gewesen –
In jedem Auge wars zu lesen!
Wie schlug das Herz entgegen doch
Dem holden Lenzessegen noch:
Ach, soll das nimmermehr geschehn,
So schmerzt michs, daß ichs je gesehn!

 << Kapitel 15  Kapitel 17 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.