Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Richard Zoozmann: Gedichte - Kapitel 124
Quellenangabe
typepoem
authorWalther von der Vogelweide
titleGedichte
publisherWilhelm Borngräber Verlag
editorRichard Zoozmann
year1907
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20071027
projectidbc6f353d
Schließen

Navigation:

Der gute Klausner

L. 34. Swelch herze sich bî disen zîten nicht verkêret

   Wes Herz in diesen Zeiten   sich nicht zur Sünde kehrt,
Seitdem den Ketzerglauben   der Papst sogar vermehrt,
In dem wohnt Gottes Liebe,   in dem wohnt Gottes Geist,
Nun zeigt sich recht, was Lehre   und Werk der Pfaffen heißt.
Vordem war ihre Lehre   wie auch ihr Wandel rein,
Doch heut in Werk und Lehre   kam Sündenschmutz hinein. –
   Ihr seht sie unrecht handeln,   ihr hört sie Lügen sagen,
Die guter Lehren Vorbild   im Herzen sollten tragen,
Drob mögen dumme Laien   für Gottes Wort verzagen –
Auch mag mein guter Klausner   mit Tränen es beklagen.

 << Kapitel 123  Kapitel 125 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.