Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Giosuè Carducci: Gedichte - Kapitel 23
Quellenangabe
pfad/carducci/gedichte/gedichte.xml
typepoem
authorGiosuè Carducci
titleGedichte
publisherCoron-Verlag
seriesSammlung Nobelpreis für Literatur
volumeNobelpreis für Literatur 1906
editor
year1969
translatorBettina Jacobson
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20090330
projectidcb077308
Schließen

Navigation:

Pantheismus

Ich sagt es dir, allsehende Sonne, nicht
Und auch nicht euch, ihr Sterne hell und wach,
Ihr Name, alles schönen Blut und Licht,
Klang mir nur im verschwiegnen Busen nach.

Und doch erzählen sich in dunkler Nacht
Die Sterne mein Geheimnis und gestehn
Dem weißen Mond es, denn die Sonne lacht,
Wenn sie ihn abends spricht beim Untergehn.

Jetzt hab ichs schon im Hain, am sonnigen Hang
Von jeder Blume, jedem Strauch gehört:
Düstrer Poet, – tönts aus der Vögel Sang –
Hat Liebe endlich träumen dich gelehrt?

Ich sagt es nie, und hör aus Erd und Luft
Wie Götterhauch nur ihres Namens Hall,
Und in dem Duftstrom der Akazien ruft:
Sie liebt dich, liebt dich! – mir das ganze All!

 << Kapitel 22  Kapitel 24 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.