Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Friederike Kempner: Gedichte - Kapitel 72
Quellenangabe
typeanthology
authorFriederike Kempner
year1995
publisherMatthes & Seitz Verlag
addressMünchen
isbn3-88221-802-9
titleGedichte
pages3-21
created19991017
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1903
Schließen

Navigation:

Dem Kaiser Wilhelm I.Als nach Einreichung meiner Denkschrift über die Notwendigkeit einer längeren Frist vor der Bestattung an den großen Kaiser, sämtliche Regierungen veranlaßt wurden, schleunigst zu berichten, in. welchem Umfange in ihrem Verwaltungs-Bezirk für die Einrichtung, von Leichenhäusern Sorge getragen ist.
(Denkschrift bei W. G. Korn, Breslau)

        Staunest ob der Alpenhöhe,
Sinkest nieder vor den Sternen,
Vor dem Glanz des Meteores
Aus den unbegriffnen Fernen;

Staun' nicht ob der Alpenhöhe,
Sink' nicht nieder vor den Sternen,
Vor dem Glanz des Meteores
Aus den unbekannten Fernen:

An und für sich sind sie wenig
– Wahre Größe wohnt im Geist –
Staune an den großen König,

Den mit Recht man »Ersten« heißt –
Jeder Zoll ein Kaiser-König,
Der die Völker mit sich reißt!

 << Kapitel 71  Kapitel 73 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.