Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Friederike Kempner: Gedichte - Kapitel 280
Quellenangabe
typeanthology
authorFriederike Kempner
year1995
publisherMatthes & Seitz Verlag
addressMünchen
isbn3-88221-802-9
titleGedichte
pages3-21
created19991017
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1903
Schließen

Navigation:

Das Mägdelein

      Ich traf einmal im fremden Land,
Ein Mägdelein zierlich und gewandt;
»Wo kommst Du her, wo weilest Du?
»Ich finde im fremden Land nicht Ruh'!«

»Bist Du ein deutsches Mägdelein?
»Geboren an dem deutschen Rhein? – «
»Mein Vater war ein Kriegesmann,
»Die Mutter kein Seide spann! – «

»Wie kamst Du in das fremde Land?«
»An eines Fremden falscher Hand.«
»Die Treue wohnt in Deutschland nur;
»Von ihr ist hier, ach, keine Spur! – «

 << Kapitel 279  Kapitel 281 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.