Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Friederike Kempner: Gedichte - Kapitel 219
Quellenangabe
typeanthology
authorFriederike Kempner
year1995
publisherMatthes & Seitz Verlag
addressMünchen
isbn3-88221-802-9
titleGedichte
pages3-21
created19991017
sendergerd.bouillon@t-online.de
firstpub1903
Schließen

Navigation:

Meiner Schwester Luise
zum Geburtstage

                Blätter rauschen
        Wunderreigen,
        Vögel lauschen
        In den Zweigen
Und das Purpurröslein blüht.

        Maienwonne
        Herrlich milde;
        Vor der Sonne
        Zauberbilde
Singt das Vögelein ein Lied:

        »Laut're Schöne,
        Strahlend Feuer,
        Horch, die Töne
        Meiner Leier
Hat mein Herz für Dich entbrannt!

        Deinem Glanze,
        Purpurlichte,
        Weih' ich ganze
        Sinngedichte,
Die der Himmel mir gesandt.

        Kühne Träume,
        Rebenranken,
        Blütenbäume
        Der Gedanken,
Eine ungezählte Schar! –

        Vogellieder,
        Vogelweise,
        Klangen wieder
        Ernst und leise
Tief in meiner Brust.

        Und ich dachte:
        Poesien,
        Vögleins sachte
        Melodien,
Sie besitzen, welche Lust.

        Einer Holden,
        Strahlend prächtig,
        Haare golden,
        Miene andächtig,
Lippen schön und treu und wahr.

        Ihre Blicke,
        Züge, milde,
        – Wie Antique
        Auf dem Bilde –
Würd' ich bringen den Gesang!« –

 << Kapitel 218  Kapitel 220 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.