Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Achim von Arnim >

Gedichte

Achim von Arnim: Gedichte - Kapitel 21
Quellenangabe
pfad/arnim/gedicht2/gedicht2.xml
typepoem
authorAchim von Arnim
titleGedichte
publisherInsel-Verlag zu Leipzig
seriesAchim von Arnims Werke
editorReinhold Steig
volumeDritter Band
correctorreuters@abc.de
senderwww.gaga.net
created20091115
projectidc4abe48c
Schließen

Navigation:

Zur Erinnerung des Frühlings 1816

In jedem Frühling, jeder Blüte
Begrüßet uns das Vaterland,
Es feiert still der Schwerbemühte,
Daß er's im Herzen wiederfand,
Und wer kein Vaterland verloren,
Dem ist der Kindheit Lust geboren.

Er klaget nicht in Regengüssen
Und blendet sich in Blitzes Glühn,
Sie wecken auf, die wir noch missen,
Bald werden alle Freunde blühn,
Der Himmel sinkt zur Erde nieder,
Das Wetter schweigt, die Nacht singt wieder.Am Pfingstmontag nach einem abendlichen Gewitter gedichtet.

 << Kapitel 20  Kapitel 22 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.