Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Wilhelm Hey >

Funfzig Fabeln für Kinder

Wilhelm Hey: Funfzig Fabeln für Kinder - Kapitel 44
Quellenangabe
typefable
booktitleFunfzig Fabeln für Kinder
authorWilhelm Hey
yearca, 1860
firstpub1833
publisherFriedrich Andreas Perthes
addressGotha
titleFunfzig Fabeln für Kinder
pages90
created20101011
sendergerd.bouillon@t-online.de
Schließen

Navigation:

44. Mops und Jagdhund.

        M.  Möcht' ich doch nicht so immer zu
Laufen durch Wetter und Wind, wie du!
I.  Möcht' ich doch nicht in der Stube stecken
Tagelang in den staubigen Ecken!
M. Kann ich doch auf dem Sofa liegen.
I. Springen und Laufen, das ist mein Vergnügen.
 
   Jagdhund lief fröhlich durch Feld und Wald,
Fragte nicht: »Ist es warm oder kalt?«
Mops, der blieb gar bedachtsam zuhaus',
Ruhte den halben Tag lang aus;
Ach und sein Fett das plagt' ihn sehr,
Hatte nicht Kraft noch Atem mehr.

 


 

 << Kapitel 43  Kapitel 45 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.