Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Hanns Heinz Ewers >

Führer durch die moderne Literatur

Hanns Heinz Ewers: Führer durch die moderne Literatur - Kapitel 99
Quellenangabe
typefiction
authorDr. Walter Bläsing
titleFührer durch die moderne Literatur
publisherGlobus Verlag
addressBerlin
yearo.J.
correctorhille@abc.de
secondcorrectorHerbert Niephaus
senderwww.gaga.net
created20100716
modified20150527
projectidd0de1f8e
Schließen

Navigation:

Knut Hamsun

Knut Hamsun, geb. 4. August 1860, lebt in München. Er ist einer der feinsten und originalsten Vertreter der modernen norwegischen Literatur, als Romancier unbedingt der bedeutendste. Hamsun hat einen großen Teil der Welt als Arbeiter, Straßenbahnschaffner, Aufseher und wer weiß als was noch durchwandert. Aus diesem entbehrungs- und tatenreichen Leben hat er eine unerschöpfliche Fülle Material für seine Arbeiten geschöpft. Er läßt sich in keine Schule einordnen, da er seine Arbeitsweise je nach dem dichterischen Vorwurf immer wieder ändert. Sein bekanntester Roman ist »Hunger«, eines der traurigsten Kapitel aus seinem Leben. Zugleich mit der grausamen Macht, die der Hunger über ihn gewinnt, wächst in ihm ein strahlendes Licht, das um alle Ereignisse einen märchenhaften, versöhnenden Glanz breitet. So ist das Buch herb und süß. Im nordischen Leben lebt ein heimliches Glück. Und dieses Glück schreit er in »Viktoria, Roman einer Liebe,« in die Welt. Eine machtvolle Symphonie in vielen kunstreichen Sätzen spricht von einer einzigen Liebe, so stark, so tief, daß die Natur unter diesen jubelnden Tönen zu beben scheint. In den »Mysterien« ist es eine genialische Natur, die dem Wahnsinn beständig in die Augen sieht, die mit grandiosen Gesten und viel, viel Geist am Abgrund einen Totentanz vollführt. Knut Hamsun ist ein großer Naturschilderer und ein ganz anderer Psychologe als etwa Paul Bourget – weil er menschlicher ist und vom Leben viele und wirkliche Offenbarungen empfangen hat. Die Naturschilderung in »Pan. Aus Leutnant Thomas Glahns Papieren« ist unübertrefflich und ist auch von Hamsun nicht wieder erreicht worden. Weitere Romane: »Neue Erde«, »Redakteur Lynge«. Ferner einige Novellenbände: »Die Königin von Saba«, »Sklaven der Liebe«, »Die Stimme des Lebens«. Das Schauspiel »An des Reiches Pforten« wurde auch in Berlin aufgeführt. Es ist temperamentvoll geschrieben, eine wilde Weltverachtung schafft scharf gerissene Profile und führt zu der spezifisch Hamsunschen Tragik, die unerbittlich und souverän ist.

Diese und die übrigen Werke von Knut Hamsun (die Schauspiele »Abendröte«, »Königin Tamara«, das dramatische Gedicht »Munken Vendt«) sind alle in deutscher Übersetzung erschienen.

R. S.

 << Kapitel 98  Kapitel 100 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.