Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Hanns Heinz Ewers >

Führer durch die moderne Literatur

Hanns Heinz Ewers: Führer durch die moderne Literatur - Kapitel 42
Quellenangabe
typefiction
authorDr. Walter Bläsing
titleFührer durch die moderne Literatur
publisherGlobus Verlag
addressBerlin
yearo.J.
correctorhille@abc.de
secondcorrectorHerbert Niephaus
senderwww.gaga.net
created20100716
modified20150527
projectidd0de1f8e
Schließen

Navigation:

Karl Busse

Karl Busse, geb. 1872 in Lindenstadt, lebt in Berlin. Er galt und gilt noch in weitesten Kreisen als einer unserer beliebtesten Lyriker, obwohl er fast nichts eigenes hat. Seinen Erfolg hat er wohl den wirklich oft guten Bildern zu verdanken, so daß seine Gedichtsammlungen »In junger Sonne«, »Stille Geschichten«, »Neue Gedichte« und »Vagabunden« starke Verbreitung fanden. Busse, ein gewandter Formalist, ist ein moderner Emanuel Geibel: kein Dichter, aber ein tüchtiger Formkünstler. Innerlich hat er etwas vom ewigen »Jünglingstum«, das auf die Dauer recht abgeschmackt wirkt. Seine Prosa (der Roman »Jugendstürme« und die Sammlung »Träume«) ist wenig wertvoll: sie hat unerträgliche lyrische Breiten und ist mit sentimentalen Stimmungen übersättigt.

Dr. B.

 << Kapitel 41  Kapitel 43 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.