Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Hanns Heinz Ewers >

Führer durch die moderne Literatur

Hanns Heinz Ewers: Führer durch die moderne Literatur - Kapitel 272
Quellenangabe
typefiction
authorDr. Walter Bläsing
titleFührer durch die moderne Literatur
publisherGlobus Verlag
addressBerlin
yearo.J.
correctorhille@abc.de
secondcorrectorHerbert Niephaus
senderwww.gaga.net
created20100716
modified20150527
projectidd0de1f8e
Schließen

Navigation:

Algernon Charles Swinburne

Algernon Charles Swinburne, geb. 1837 zu Henley, lebt in London, ist einer der wenigen lebenden englischen Schriftsteller, die auf die deutsche Literatur unserer Tage einen Einfluß ausgeübt haben. Er ist ein freier, unabhängiger Kopf, ein selbständiger, eigener Geist, der infolgedessen von seinen Landsleuten nicht genug mit Schmutz beworfen werden konnte, wie denn überhaupt in Bezug auf schöne Künste das englische Publikum das reaktionärste der ganzen Welt ist. So begegnete denn gleich sein erster Band »Balladen und Gedichte« einer ganzen Flut pfäffischen Zornes; zeigen doch diese Gedichte eine gesunde, wenn auch heiße Sinnlichkeit. Formell gehören sie mit zu dem Besten, was die englische Sprache hervorgebracht hat; sie sind von geradezu vollendetem Wohllaut. Von seinen zahlreichen Werken seien hier einige aufgezählt: »Siena, ein Gedicht«, »Tristram von Lyonesse«, »Lieder vor Sonnenaufgang« und »Lieder zweier Völker«.

Dr. H. E.

 << Kapitel 271  Kapitel 273 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.