Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Hanns Heinz Ewers >

Führer durch die moderne Literatur

Hanns Heinz Ewers: Führer durch die moderne Literatur - Kapitel 267
Quellenangabe
typefiction
authorDr. Walter Bläsing
titleFührer durch die moderne Literatur
publisherGlobus Verlag
addressBerlin
yearo.J.
correctorhille@abc.de
secondcorrectorHerbert Niephaus
senderwww.gaga.net
created20100716
modified20150527
projectidd0de1f8e
Schließen

Navigation:

Emil Strauß

Emil Strauß (geb. 1866 zu Pforzheim, lebt in Emmishofen) wurde vielfach als »Heimatkünstler« bezeichnet, weil er der Verfasser der Schwabengeschichte: »Der Engelwirt« ist. Wohl dieser Umstand hat seinem Roman »Freund Hein« zu vielen Auflagen verholfen. Trotzdem ist »Freund Hein« ein vortrefflicher Roman, eine Geschichte, die in voller Sonne beginnt und düster ausklingt: das Schicksal eines Knaben. Es ist nicht leicht, einen Knaben, der aus dem Durchschnitt ragt, zu zeichnen, ohne weder konventionell noch zynisch zu werden, und ohne einen Augenblick zu langweilen. Das ist Strauß meisterhaft gelungen. Seine Kunst ist ganz innerlich, beschaulich, ohne einzuschläfern, es ist die Kunst eines, der sich ins Bürgerliche hat hinüber retten müssen, um nicht zu verkommen. Sein letztes Buch »Kreuzungen« (1904) ist gewöhnlicher, aber immer noch das Buch eines großen Romanciers.

R. S.

 << Kapitel 266  Kapitel 268 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.