Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Hanns Heinz Ewers >

Führer durch die moderne Literatur

Hanns Heinz Ewers: Führer durch die moderne Literatur - Kapitel 264
Quellenangabe
typefiction
authorDr. Walter Bläsing
titleFührer durch die moderne Literatur
publisherGlobus Verlag
addressBerlin
yearo.J.
correctorhille@abc.de
secondcorrectorHerbert Niephaus
senderwww.gaga.net
created20100716
modified20150527
projectidd0de1f8e
Schließen

Navigation:

Julius Stettenheim

Julius Stettenheim. So wenig wie Julius Stinde ist Julius Stettenheim, der andere erklärte Berliner Witzbold, ein geborener Berliner. Er verlebte vielmehr seine Jugend, wie Stinde, in Hamburg (geboren ebenda 1831) und siedelte wie jener erst spät nach Berlin über. Hat sich Julius Stinde mit den »Buchholzens« populär gemacht, so hat der andere Julius seinen Ruhm der von ihm erfundenen Figur des Kriegsberichterstatters »Wippchen« zu verdanken, der jahrzehntelang in den Witzblättern eine Hauptrolle spielte. – Auch Stettenheim hat einen liebenswürdigen Humor, er pflegt, noch mehr wie Stinde, den reinen Wortwitz.

Dr. B.

 << Kapitel 263  Kapitel 265 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.