Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Hanns Heinz Ewers >

Führer durch die moderne Literatur

Hanns Heinz Ewers: Führer durch die moderne Literatur - Kapitel 246
Quellenangabe
typefiction
authorDr. Walter Bläsing
titleFührer durch die moderne Literatur
publisherGlobus Verlag
addressBerlin
yearo.J.
correctorhille@abc.de
secondcorrectorHerbert Niephaus
senderwww.gaga.net
created20100716
modified20150527
projectidd0de1f8e
Schließen

Navigation:

Wilhelm v. Scholz

Wilhelm v. Scholz, geb. 1874 zu Berlin, lebt in Weimar. Scholz ist viel mehr Lyriker als Dramatiker; so leiden alle seine zahlreichen Dramen als solche durch ihre lyrischen Stellen, die, nur an sich betrachtet, noch das Beste daran sind. So hat seine Tragödie »Der Jude von Constanz«, ein Versdrama, in seinen Einzelheiten manche Schönheiten, als ganzes gewertet aber ist es eine durchaus verfehlte Leistung. Scholz hat viel Kultur, viel ästhetischen Geschmack, aber wenig schöpferischen Geist, so daß sich der wirklich dichterische Wert seiner Arbeiten immer in Einzelheiten verkrümelt und keine großzügige künstlerische Leistung sich gestalten will. Doch hat er als Kritiker und als Förderer moderner Romantik – eine gute Auswahl aus den Gedichten der Annette v. Droste-Hülshoff ist ihm zu danken – sich wohl verdient gemacht. – Von seinen Büchern seien »Hohenklingen« und »Der Spiegel« genannt.

Dr. B.

 << Kapitel 245  Kapitel 247 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.