Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Hanns Heinz Ewers >

Führer durch die moderne Literatur

Hanns Heinz Ewers: Führer durch die moderne Literatur - Kapitel 245
Quellenangabe
typefiction
authorDr. Walter Bläsing
titleFührer durch die moderne Literatur
publisherGlobus Verlag
addressBerlin
yearo.J.
correctorhille@abc.de
secondcorrectorHerbert Niephaus
senderwww.gaga.net
created20100716
modified20150527
projectidd0de1f8e
Schließen

Navigation:

Prinz Emil zu Schönaich-Carolath

Prinz Emil zu Schönaich-Carolath, geb. zu Breslau 1852, war Dragoneroffizier, reiste viel, lebt zu Haseldorf (Holstein). Sowohl seiner Lyrik wie seiner Prosa kann man Anerkennung nicht versagen; alles ist gut, nur vermißt man die hinter den Worten stehende starke Persönlichkeit. Ich glaube, Prinz Schönaich ist nie von einem Kritiker getadelt worden; alle seine Werke, von dem ersten »Lieder an eine Verlorene« an bis zu den Büchern »Bürgerlicher Tod« und »Der Freiherr« sind von aller Welt gelobt worden: aber gelesen hat sie kein Mensch. Alles, was ein feinsinniger, geschmackvoller Mensch lernen kann, hat Schönaich gelernt, nur eins fehlt ihm: der Prometheusfunke.

Dr. B.

 << Kapitel 244  Kapitel 246 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.