Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Hanns Heinz Ewers >

Führer durch die moderne Literatur

Hanns Heinz Ewers: Führer durch die moderne Literatur - Kapitel 148
Quellenangabe
typefiction
authorDr. Walter Bläsing
titleFührer durch die moderne Literatur
publisherGlobus Verlag
addressBerlin
yearo.J.
correctorhille@abc.de
secondcorrectorHerbert Niephaus
senderwww.gaga.net
created20100716
modified20150527
projectidd0de1f8e
Schließen

Navigation:

Wolfgang Kirchbach

Wolfgang Kirchbach, geb. 1857 in London, lebt in Paris. Ein Moderner, obwohl er, stets seinen eigenen Weg gehend, die revolutionäre Bewegung der letzten achtziger Jahre nicht mitgemacht hat, ist er – neben dem merkwürdigen Wilhelm Walloth – der einzige, den die Sturmflut des modernen Gedankens nicht von der Bildfläche weggeschwemmt hat. Kirchbach hat einen feinen ästhetischen Takt, seine Eigentümlichkeit ist etwas Seltenes, Bizarres, das fast immer den Untergrund seiner Stoffe abgibt. Oft gelingt es dem geistreichen Schriftsteller, aus den absonderlichsten Ideen ein Kunstwerk zu formen, oft aber schlägt er auch ganz daneben; gewiß ist, daß er eine ureigene Künstlernatur ist. Er schrieb »Salvatore Rosa«, ein Künstlerroman, 1880, »Kinder des Reiches« 1883, »Der Weltfahrer« 1891, »Das Leben auf der Walze« 1893. Seine dramatischen Arbeiten sind oft verfehlt, alle aber durchaus modern empfunden, wie »Waiblinger«, »Die letzten Menschen«, »Warum Frauen die Männer lieben«, »Des Sonnenreiches Untergang« u. a. m.

Dr. B.

 << Kapitel 147  Kapitel 149 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.