Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Christian Friedrich Hebbel >

Friedrich Hebbel: Gedichte

Christian Friedrich Hebbel: Friedrich Hebbel: Gedichte - Sommerbild
Quellenangabe
typepoem
booktitleGedichte
authorFriedrich Hebbel
year1997
publisherPhilipp Reclam jun.
addressStuttgart
isbn3-15-003231-8
titleSommerbild
pages6
created19990225
sendergerd.bouillon@t-online.de
Schließen

Navigation:

Sommerbild

          Ich sah des Sommers letzte Rose stehn,
    Sie war, als ob sie bluten könne, rot;
Da sprach ich schauernd im Vorübergehn:
    So weit im Leben, ist zu nah am Tod!

Es regte sich kein Hauch am heißen Tag,
    Nur leise strich ein weißer Schmetterling;
Doch, ob auch kaum die Luft sein Flügelschlag
    Bewegte, sie empfand es und verging.

 << Colosseum und Rotunda  Linde >> 






Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.