Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Friedrich Haug >

Friedrich Haug: Gedichte

Friedrich Haug: Friedrich Haug: Gedichte - Anekdote Als einst Antagoras, ein Weiser, sich)
Quellenangabe
typepoem
booktitleGesellige Gedichte
authorFriedrich Haug
year1996
publisherI. G. Cotta'sche Buchhandlung Nachf.
addressStuttgart
isbn3-7681-9804-9
titleAnekdote Als einst Antagoras, ein Weiser, sich)
pages55
created19990531
sendergerd.bouillon@t-online.de
Schließen

Navigation:

Friedrich Haug

Anekdote

                Als einst Antagoras, ein Weiser, sich
Meeraal' in seinem Zelt bereitete,
Fragt' ihn Antigonus, der König. »Glaubst Du,
Daß auch Homer, indem er Agamemnons
Glorreiche Thaten in die Leyer sang,
Meeraale kocht'?« – Und glaubst Du, fragte jener,
Daß Agamemnon, als im offnen Feld
Er seine Herosthaten glorreich häufte,
Sich darum kümmert', ob im Lager jemand
Meeraale zubereitet', oder nicht?
 << Grfinn, Bettler, Kammerdiener  Treflicher Rath >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.