Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Friedrich Hölderlin: Friedrich H - Aussicht
Quellenangabe
titleAussicht
typepoem
booktitleHoelderlin, Werke und Briefe
authorFriedrich Hoelderlin
year1969
isbn3-458-14105-7
publisherBeissner/Schmidt, Insel Verlag, Frankfurt
senderHBrunner@aip.de
Schließen

Navigation:

Friedrich Hölderlin

Aussicht

Der offne Tag ist Menschen hell mit Bildern,
Wenn sich das Grün aus ebner Ferne zeiget,
Noch eh des Abends Licht zur Dämmerung sich neiget,
Und Schimmer sanft den Klang des Tages mildern.
Oft scheint die Innerheit der Welt umwölkt, verschlossen.
Des Menschen Sinn von Zweifeln voll, verdrossen,
Die prächtige Natur erheitert seine Tage
Und ferne steht des Zweifels dunkle Frage.

 
Den 24. März 1671

Mit Untertänigkeit
Scardanelli.

 << Der Wanderer  Brot und Wein >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.