Projekt Gutenberg

Textsuche bei Gutenberg-DE:
Startseite    Genres    Neue Texte    Alle Autoren    Alle Werke    Lesetips    Shop    Information    Impressum
Autoren A-Z: A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | Alle
Gutenberg > Eduard Bauernfeld >

Franz von Sickingen

Eduard Bauernfeld: Franz von Sickingen - Kapitel 1
Quellenangabe
typedrama
booktitleGesammelte Schriften Band 6
authorEduard v. Bauernfeld
firstpub1850
year1872
publisherWilhelm Braumüller
addressWien
titleFranz von Sickingen
pages119-120
created20060814
sendergerd.bouillon
Schließen

Navigation:

Bauernfeld.

Franz von Sickingen.

Schauspiel in vier Acten.

(Zum ersten Male dargestellt auf dem Hofburgtheater am 7. Februar 1850.)

 


 

Wien, 1872.
Wilhelm Braumüller
k. k. Hof- und Universitätsbuchhändler.

 


 

Personen.

Franz von Sickingen.
Justine.
Hilchen Lorch.
Stephan von Helmstätt.
Jobst Landschaden von Steinach.
Dietrich von Gemmingen.
Georg von Bach.
Hans von Flörsheim.
Balthasar Slör.
Jäcklein.
Richard von Greifenklau.
Gerlach von Isenburg.
Blasius.
Hubert.
Der Bürgermeister von Trier.
Martin Luther.
Joß Fritz.
Hans Flux.
Ein Puppenspieler.
Pickelhäring.
Erster, zweiter, dritter Bürger in Trier.
Ein Mädchen.
Erster, zweiter Bauer.
Ein Reichsherold.

Ritter, Landsknechte, Rathsherren, Gefolge des Churfürsten von Trier, Zigeuner, Bürger, Bauern.

Die Handlung spielt auf den Burgen Sickingen's und in und bei Trier, im Jahre 1523.

 

 Kapitel 2 >> 






TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.